„Oracles CSO genervt von Patch-Mentalität“

Also ich muss sagen, dass die Patch Mentalität vieler großer Unternehmen mich ebenfalls sehr stört. Für die Administratoren kommen riesige Berge von Arbeit und Behebung von Fehler, die die Patches verursachen.
Besonders Inkompatibilitäten durch Patches von Microsoft kommen immer wieder zu Tage, die durch die fehlende Modularität in diesem Betriebssystem immer sehr weitreichende Folgen auf andere Teile des Betriebssystems haben.

Allerdings finde ich die Pacht-Mentalität von Oracle noch verkehrter. Datenbanken sind die wichtigsten Träger von Daten in allen heutigen Unternehmen und Diese erfordern besonders hohen Schutz und müssen deswegen so sicher wie möglich sein!
Oracle stellt sich als Datenbank Spezialist dar, aber bringt nur vierteljährlich Patches für die Datenbank heraus. So sind die Adminstratoren bis zu 3 Monate den Sicherheitsfehlern ausgeliefert.
Allerdings wären die 3 Monate ja was, wenn wirkliche alle Fehler und Sicherheitspatches bis zum nächsten Termin behoben wären, was besonders bei Oracle nicht so genau genommen wird, wie es auf der Seite http://www.red-database-security.com/ berichtet wurde.

Ich bin der Meinung man sollte jede Aussage erst überdenken und dann laut aussprechen, vielleicht schießt man sich damit selber ins Bein 😉

Informationen zu Oracle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.