GEZ Gebühren für alle!

Ich habe mich schwer zu diesem Thema zurück halten müssen, aber nach der endgültigen Einführung und der Verpflichtung auch für Unternehmen, sowie nur PC- und Handy-Besitzer GEZ Gebühren zu entrichten, muss ich jetzt auch meinen Senf dazu geben.

Erstmal zu den Gebühren:
Für nur PC: 5,52 Euro pro Monat
Für Fernseher und mehr: 17,02 Euro pro Monat

Da die öffentlich rechtlichen Sender Gebühren für Sachen nehmen, die man eigentlich nicht nutzen muss und wunderbar ohne auskommt ist das schon mal sehr dreist!

Aber jetzt schauen wir uns doch mal das Angebot der öffentlich rechtlichen an, für das wir zwangsweise verpflichtet sind zu zahlen!
Von fast allen öffentlich rechtlichen Sendern ist das Internet Angebot sehr bescheiden und wenig informativ. Es bestehen keinerlei Möglichkeiten die Sendungen life über das Internet zu schauen, wenn man es auch als zahlender Kunde erwartet. Ich besitze nun mal keinen Fernseher und habe es auch nicht vor mir einen zu holen,  so sollte ich doch trotzdem für mein Geld was sehen können, was die Gebührenpflicht rechtfertigt und das sind nun mal keine Texte, sondern life Übertragungen. Diese sind im Moment der Gebühreneinführung nicht gegeben, wenn es ARD schon mal auf die Reihe bringt aufgenommene Podcasts zu senden, die wiederum nicht gebührenpflichtig sind.
Wenn auch solche Angebote in näherer oder ferner Zukunft eingeführt werden, was für mich eher nach ferner Zukunft klingt, den warum sollte man was entwickeln für das man schon Geld kriegt und weiter kriegen wird! Da kriegt jedes Unternehmen ganz große Augen und das berechtigt!
Wegen Copyright Schutz werden die Sendungen 100%ig in schlechterer Qualität ausgestrahlt, da Bandbreite noch immer Geld kostet und hochauflösende Videos nun mal Leistung und damit viel Geld kosten. Dazu werden spezielle Codecs verwendet, die bei WMV (Windows Media Video) nur unter Windows abgespielt werden können, damit mit man ja auch nicht eine Kopie des bezahlten Inhalts erstellen kann. Wie soll ich bitte als Linux/BSD Nutzer dieses Angebot nutzen.

Jetzt aber zurück zu dem eigentlichen Thema – also für das bezahlen was noch gar nicht gebührenpflichtig ist und erst irgendwann mal eingeführt wird. Dann will ich mal einen kleinen Vergleich durchführen!
Als Mann bin ich eigentlich in der Lage Kinder zu zeugen, dann  müsste ich mir  eigentlich genau so  das Recht nehmen können für mein zukünftiges Kind schon jetzt Kindergeld zu erhalten, da ich ja dazu in der Lage bin und es in näherer und noch nicht bekannter Zukunft mir vorstelle. Dazu müssten mir die öffentlich rechtlichen Sender Geld bezahlen, da ich Ihnen neue „Opfer“ zeugen könnte und damit ihren faktischen Betrug weiter finanziere!

Natürlich sollte man nicht nur Kritik üben, sondern auch Lösungen für solche Probleme anbieten, die ja technisch sehr gut möglich sind und hoffentlich auch in irgend einer Form eingührt werden! Denkbar wären Internet Tarife, die das Ansehen von ARD und Co. einfach blockieren. Ich wäre sogar dafür bereit meinem Provider Geld zu bezahlen, den diese Gebühren wären ja rechtmäßig, da ich für eine Dienstleistung bezahle, die mir auch zur Verfügung gestellt wird und nicht wie bei den öffentlich rechtlichen Sendern.
Bis dahin habe ich auf allen meinen Systemen den Zugriff zu den öffentlich rechtlichen Seiten gesperrt! Damit entschuldige ich mich schon mal jetzt bei jedem FON-Nutzer, der meinen Access Point nutzt und damit keine Möglichkeit hat diese Seiten zu nutzen.
Eine andere Möglichkeit wäre es, wenn man von den öffentlich rechtlichen Sendern einen vergünstigten Internet Tarif erhält, um ihre Vorzüge zu nutzen, aber das wäre ja wieder investieren und damit für „nur Geldnehmer“ nicht tragbar.
Wieso sollte ein Handynutzer, der nun mal zwangsweise UMTS oder Radio in sein Handy eingebaut kriegt auch dafür zahlen. Es tut mir Leid, aber ich werde bei den derzeitigen Preisen für UMTS ganz bestimmt kein Life Stream auch von irgend einer Seite anschauen, aber wenn mir die öffentlich rechtlichen Sender eine UMTS Flatrate für eine geringe Gebühr geben, dann wäre ich damit natürlich sofort einverstanden. Damit wären wir aber bei dem „Investieren Thema“ und wieder nicht tragbar.

Also der derzeitige Stand:

  • Ich bezahle für eine Sache, die ich nicht nutzen will und es auch nie nutzen werde!
  • Der gebührenpflichtige Teil ist auf den Seiten der öffentlich rechtlichen Sendern bis Dato nicht vorhanden!
  • Es gibt keinerlei Alternativen oder Ausweichmöglichkeiten für diese Gebühr!
  • Unternehmen werden verpflichtet PCs zu melden!
  • Die Geldeintreiber von den öffentlich rechtlichen Sendern gehen mit größerer Begeisterung an ihre „Arbeit“!
  • Im Endefekt werden die Provider noch irgendwann verdonnert jeden Kunden zu melden, um von ihm zu kassieren.
  • Hier zeigt sich wieder mal großartig, wie man mit Gesetzen die Demokratie und damit die eigene Freiheit untergräbt!
  • Was kann ich noch sagen – weiter so und immer daran denken, Deutschland kann man weiter melken!

Weitere Inforamtionen und Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.