WordPress 2.1: viele Neuerungen und kürzere Aktualisierungszeiten

Der letzte große Versionssprung von WordPress liegt nun über einem Jahr zurück und so freut man sich über Neuerungen und Bugfixes. Von diesen bringt WordPress eine Menge mit, ich erwähne nur die wichtigsten:

  • über 550 behobene Fehler
  • 2 neue Tabs beim Schreiben von Beiträgen und Seiten ermöglichen das schnelle Umschalten von WYSIWYG Editor(Visuell) zu der HTML-Ansicht(Code) und natürlich wieder zurück. 😉
  • Beiträge werden beim schreiben automatisch gespeichert, so dass man bei Verbindungsabbrüchen nicht alles verliert, was man fabriziert hat.
  • Akismet in der aktuellen Version(2.0) hält einem die Spammer fast vollständig vom Hals. Bei mir wurde mittlerweile die 200er Marke für Spam Kommentare pro Tag überschritten, per Hand ist es nicht mehr zu verarbeiten! Jeder der das Plugin früher selbst rein kopiert hat, sollte seine Version in wp-content durch die aktuelle Version ersetzen.
  • Ein XML Import und Export ermöglicht es auf einfache Art und Weise Inhalte von einem Blog in den nächsten zu übertragen.

Tricky:

Der WYSIWYG Editor ist für die existierenden Benutzer leider deaktiviert(bei mir auf jeden Fall), was bedeutet, dass man ihn unter /Benutzer/“Benutzer bearbeiten“/Dein Profil aktivieren muss. Die Option ist ganz oben und schon kann man seine Texte ganz leicht formatieren.

Meine Meinung:

Super gemacht, wieder mal ganz großen Lob an die Entwickler. Wenn die kurzen Updatezeiten neue Features bringen – denkt an die Administratoren, die die ganzen Blogs aktualisieren müssen. 🙁
Trotzdem ganz großen Lob für die tolle Arbeit!

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.