Konstantin Filtschew WebLog

Der tägliche IT-Wahnsinn

Mit Nokia E70 über das USB-Kabel mit Linux ins GPRS und UMTS Netz über E-Plus online gehen

Update: 17.01.2009: Init3 Parameter aktualisiert

Mich hat schon lange interessiert, wie gut es funktioniert mein Handy sich als Modem macht und vor allen, wie man es unter Linux zum Laufen kriegt.
Es gibt Unmengen von Anleitungen, nur hat bei mir keine Einzige Anleitung funktioniert. Weder „pppd“ noch „kppp“ und etliche Skript haben versagt. Dann habe ich emerge angeworfen und mir „wvdial“ installiert. 5 min später lief meine UMTS-Verbindung über das Handy.

Der Befehl „wvdialconf“ konfiguriert euch euer „Modem“ oder „Handy“ selber vor und legt die Daten in /etc/wvdial.conf ab.
Hier folgen meine Einstellungen. Bitte lasst zuerst das Programm „wvdialconf“ laufen und vergleicht sie dann mit meinen Einstellungen.

Folgendes musste ich bei mir für das USB-Kabel in /etc/wvdial.conf


[Dialer Default]
Modem = /dev/ttyACM0
Baud = 921600
Stupid Mode = 1
DialCommand = ATDT
Init1 = AT&FE0V1&D2&C1S0=0
Init2 = ATS7=60L0M1X3
# Init3 = AT+CGDCONT=1,"IP","internet.eplus.de" # Parameter bis Mitte 2008
Init3 = AT+cgdcont=1,"IP","internet.eplus.de","0.0.0.0"
Phone = *99***1#
Username = eplus
Password = gprs

Für Bluetooth sollte der folgende Eintrag funktionieren:


[Dialer Default]
Modem = /dev/rfcomm0
Baud = 921600
Stupid Mode = 1
DialCommand = ATDT
Init1 = AT&FE0V1&D2&C1S0=0
Init2 = ATS7=60L0M1X3
# Init3 = AT+CGDCONT=1,"IP","internet.eplus.de" # Parameter bis Mitte 2008
Init3 = AT+cgdcont=1,"IP","internet.eplus.de","0.0.0.0"
Phone = *99***1#
Username = eplus
Password = gprs

Für Bluetooth muss der folgende Eintrag in die: /etc/bluetooth/rfcomm.conf

rfcomm0 {
bind yes;
device <mac-of-your-bluetooth-device>;
channel 1;
}

Mit dem Befehl „wvdial“ wählt er die „Default-Verbindung“.

Nennt man die Verbindungen mit Namen: [Dialer usb]
…, so kann man mit „wvdial usb“ auch eine bestimmte Verbindung wählen.

Tipp: deaktiviert vorher alle Netzwerkkarten oder löscht wenigstens das „default Gataway“ , sonst wird die Verbindung nicht funktionieren, obwohl sie aufgebaut ist.

5 Reaktionen zu “Mit Nokia E70 über das USB-Kabel mit Linux ins GPRS und UMTS Netz über E-Plus online gehen”

  1. Christoph

    Hi Konsi!
    Der Abschnitt sollte Defaults heissen statt Default damit wvdial es als Standardwert annimmt.
    War ein bisschen gekniffel es hinzukriegen, aber uA mit deiner Anleitung und ein paar anderen hab ichs dann doch hingekriegt (und konnte mich dank UMTS trotz fehlendem Benutzernamen fürs WLAN in der Unibib mit Netz versorgen)

    Grüße!
    Chris

  2. Konstantin Filtschew

    Hallo Christoph,

    das scheint wohl an der Version von WVDial zu liegen. Bei mir geht auch „Default“

    Gruß

    Konstantin

  3. habedasgelesen

    solltest die anleitung mal modifizieren, mit dem aktuellen networkmanager sollte es doch auch gehen, ohne dass man irgendwelche skripte editiert, oder?

  4. Konstantin Filtschew

    Hi,

    das habe ich noch nicht probiert. Wäre aber eine Idee. Dafür müsste ich den Network Manager einrichten und es testen.

    Wer es probiert hat und bestätigen kann, dass es geht, dann bitte kurze Bescheid geben. Wenn ich Zeit finde, dann probiere ich es selber.

    Trotzdem Danke!

    Konstantin

  5. Matthäus

    Hallo,
    richtig seit der Version 0.7 genügt es, das Handy per USB anzuschließen. Der NM bemerkt automatisch, dass ein Handy angesteckt wurde, fragt nach Land und Provider und schon kann man loslegen. (zumindest in meinem Fall mit Eplus war das so)
    Einzig ein kleiner Bug in HAL kann dazu führen, dass NM das Handy nicht als Modem erkennt… (http://ubuntu.brandl-muc.de/2009/01/19/nokia-e51-mit-network-manager-07/)
    Wenn jemand weiß, wie ich das Handy per Bluetooth und rfcomm dem NM schmackhaft machen kann…

    Gruß, Matthäus

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2016 by: Konstantin Filtschew WebLog • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.