SSH Sessions über längere Zeit ohne Anwesenheit am Leben halten

Jeder kennt die Disconnects von SSH-Sessions, wenn man kurz weg ist und es doch länger war. Besonders bei dir nicht konfigurierbaren Fritzbox tritt dieser Effekt ständig auf, weil sie Verbindungen nach einer Zeit schließt, da keine Daten mehr fließen.

Für dieses Problem gibt es eine Lösung. Diese Zeile  /etc/ssh/ssh_config:
ServerAliveInterval 5

lässt den SSH-Cliet bei Inaktivität von Daten eine Nachricht an den Server schicken und hält damit die Verbindung offen.

Bei sehr schlechten Verbindungen hilft auch „screen“. Damit bleiben definitiv jede Session auf dem Server erhalten und man kann sich nach dem wiederanmelden mit dem Befehl „screen -r“ seine alte Session wieder holen.
Tip: Folgende  Tastenfolge schiebt eine Screen-Session in den Hintergrund:
<Strg>-a + <Strg>+d

Frohes SSH-Schaffen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.