Debian GNU/Linux 4.0 (Etch) goes stable

Heute ist die aktuelle Debian Testing Version 4.0 mit dem Namen Etch als stabile Version veröffentlicht worden. Nach dem Release Plan hätte die Version schon im August veröffentlicht werden sollen, aber wegen zu vielen Kritischen Fehlern wurde die Veröffentlichung verschoben. Damit geht das Debian Team den sicheren Weg und umgeht unnötige Aktualisierungen wegen Fehlern.

Zu den wichtigsten Neuerungen gehören:

  • SecureApt für die Verifizierung von Dateien über GPG
  • Grafischer Installer mit integrierter Funktionalität von „base-config“
  • UTF-8 Umgebung bei der Standardinstallation. Damit schwinden die Probleme mit anders kodierten Dateinamen dahin *freu*
  • UDEV (Version 1.0.5) FileSystem bei neuen Installationen (erfordert zwangsweise einen 2.6er Kernel und man sollte mindestens 2.6.18 nehmen, um Problemen aus dem Weg zu gehen)

Folgende Pakete wurden aktualisiert oder in die Distribution neu aufgenommen:

Neue Pakete die erwähnt werden sollen:

  • Linux Terminal Server Project (keine fremden Pakete mehr nötig)
  • Xen und vserver Varianten des Kernels (damit ist das Patchen des Kernels nicht mehrnötig)
  • Eclipse wurde in „main“ aufgenommen
  • Mono Version 1.2.2.1 ist im Lieferumfang
  • Sun Java in der Version 5.0 ist jetzt nicht mehr in (non-free)

Wichtige Neuerungen für den Serverbetrieb:

  • Kernel 2.6 als Standard
  • Apache 2.2 ist dazu gekommen
  • PHP 5.2.0
  • MySQL 5.0.24
  • Asterisk 1.2
  • Postgresql 8.1
  • XSP /mod_mono 1.2.1

Interessant für den Desktop:

  • X0rg 7.1 in modularer Form
  • Mozilla Firefox 2.0.0.3 (wurde wegen Trade Problemen umbenannt)
  • Thunderbird 1.5 (wurde wegen Trade Problemen umbenannt)

Interne Änderungen am System:

  • Linux Kernel 2.6.18 ist für i386 und AM64 Multiprozessor fähig.
  • GCC 4.1 mit libc 2.3.6 bringt das System auf den neuesten Stand
  • Linux Standard Base LSB 3.1

und vieles vieles mehr.

Für Benutzer die eine Neuinstallation nicht machen können bzw. wollen, was hier wegen udev, kernel2.6 und utf-8 zu empfehlen wäre, rate ich noch ein paar Tage zu warten, bis alle „Howtos“ auf dem „stabilen“ Stand sind. Hier gibt es die ersten Informationen:

Quellen und weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.