Netzwerkkarten an bestimmte Namen und damit Reihenfolge unter Linux binden

Besitzt ein Computer mehrere Netzwerkkarten(LAN, Wlan, Firewire-Net), so hat man ständig Ärger mit den Namen, weil sich die Module in verschiedener Reihenfolge laden oder die Namen nicht wie gewollt oder gewünscht liegen.

Die Abhilfe schafft hier in jedem modernen Linux das Device Interface UDEV.

Für Netzwerkkarten unter Debian die folgende Datei editieren:

/etc/udev/rules.d/z25_persistent-net.rules

So sehen Einträge aus:
# PCI device 0x17b3:0x1500 (tg3)
SUBSYSTEM==“net“, DRIVERS==“?*“, ATTRS{address}==“00:00:00:00:00:00″, NAME=“eth0″

Hier werden Namen an eine bestimmte MAC-Adresse gebunden und damit erhält das Netzwerk Interface immer den gleichen Namen.

Schön ist das 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.