SSHFS unter Linux und Windows direkt nutzen

Dateisysteme unter Linux mit SSH über das Netzwerk einbinden ist eine mehr als praktische Sache. Dazu findet die Übertragung gesichert statt, was bei NFS und Samba nicht der Fall ist.

Die ganze Geschichte funktioniert unter Debian und Ubuntu wie folgt:

[code]
# Paket installieren:
aptitude install sshfs

# Seinen Benutzer in die Gruppe fuse aufnehmen:
useradd fuse

# Sich neu am System anmelden, damit die Rechte übernommen werden

# Ein beliebigies Dateisystem einbinden:
sshfs user@remoterechner:remotepfad/ lokalerPfad/
[/code]

Für wackelige und schlechte Verbindungen hilft der folgende eintrag in der ~/.ssh/config:

[code]
ServerAliveInterval 15
[/code]

Das hält die SSH-Verbindung länger am leben, wenn auch gerade keine Verbindung da ist.
Quelle: http://fuse.sourceforge.net/wiki/index.php/SshfsFaq#TOC

Allerdings funktionierte es unter Windows nicht so einfach. Jetzt habe ich aber eine Lösung im Internet gefunden. Auf der Seite www.dokan-dev.net lässt sich eine Bibliothek und ein Programm runterladen mit dem es möglich ist Laufwerke per SSH zu mounten.

Die Installation ist relativ einfach:

  1. Auf die http://dokan-dev.net/en/download/ gehen.
  2. Dokan Library in der neuesten Version runterladen und installieren.
  3. Microsoft Visual C++ 2005 SP1 Redistributable Package installieren (siehe Seite von dokan.dev)
  4. Dokan-SSHFS installieren und nutzen.

Die Bibliothek und das Programm befinden sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium, deswegen habe ich nicht nach Fehlern gesucht. Trotzdem scheint es ganz ordentlich zu funktionieren. Damit großen Lob an die Entwickler und vielen Dank.

Hinweis (Stand dokan-sshfs-0.1.9.1124): Die Fehlermeldung „failed to connect“ unter dokan-sshfs gilt für alle Verbindungsfehler, die es so gibt. Wenn jemand diese Fehlermeldung bekommt, dann sollte er nicht verzweifeln, sondern das Passwort nochmal eingeben und alle anderen Daten prüfen. Besonders leere Felder z.B. beim Pfad sind eine Stolperfalle. Nicht verzweifeln, alles einmal richtig eingeben und speichern.

Quellen und weitere Hinweise:

2 Gedanken zu „SSHFS unter Linux und Windows direkt nutzen

  1. Hey, sehr cooler Tipp. Das hatte ich bisher nirgends gefunden. Leider ist es in meiner Erfahrung sehr sehr langsam. Ich kriege nur ca. 150 kb/s bei 50ms Latenz und Bandbreite für die 10-fache Geschwindigkeit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.